Feiertags.info

Muttertag

Datum: 2. Sonntag im Mai
Nächster Termin: Sonntag, 10. Mai 2020

Der Muttertag ist einer der wenigen Aktionstage, die weltweit Verbreitung finden. Angefangen hat die Geschichte des Muttertages bereits in der griechischen Antike, damals wurden jedoch weniger die leiblichen Mütter als vielmehr die Göttinnen Rhea und Kybele verehrt, die damals eine Mutterrolle einnahmen.

Der heute als Muttertag bekannte Ehrentag geht auf die Methodistin Anna Marie Jarvis zurück, die zunächst zu Ehren ihrer eigenen verstorbenen Mutter am 12. Mai 1907 einen "Memorial Mothers Day" feierte. Ein Jahr später wurde der Tag zu Ehren aller Mütter auch offiziell von der Methodistenkirche in Grafton (West Virginia, USA) begangen. Anna Marie Jarvis setzte sich fortan für die Verbreitung dieses Ehrentages ein. Im Jahr 1914 wurde der Muttertag in den USA durch Beschluss des US-Kongresses zu einem nationalen Feiertag, an dem sogar an öffentlichen Gebäude die Fahnen gehisst wurden.

Der Muttertag wurde schnell in andere Länder der westlichen Welt übertragen:

Kommerzialisierung

Nicht erst heutzutage werden Rufe laut, der Muttertag würde lediglich zu Ehren der Floristen begangen. Schon seit seinem Beginn 1923 in Deutschland wurde der Muttertag auch als "Tag der Blumenwünsche" bezeichnet. Auch gibt es gesetzliche Ausnahmeregelungen, die es den Blumengeschäften erlauben, am Muttertag zu öffnen - obwohl der Muttertag in Deutschland niemals ein gesetzlicher Feiertag war.

In den Jahren 1978, 1989, 2008 und 2035 fällt der nicht-gesetzliche Muttertag auf den gesetzlichen Feiertag des Pfingstsonntag. Da einige Bundesländer den Floristen die Ladenöffnung an gesetzlichen Feiertagen nicht erlauben, suchte man tatsächlich sogar nach Ersatzterminen, um den Muttertag an einem anderen Tag zu feiern. Die wurde jedoch nicht eingeführt, womit der Muttertag also weiterhin immer am 2. Sonntag im Mai stattfindet.

Pro Person werden in Deutschland jährlich 25 Euro für Blumen und Geschenke ausgegeben. Der Umsatz im Blumenverkauf liegt noch vor dem Valentinstag. In den USA ist der Muttertag nach Weihnachten (inkl. dem Black Friday) der wichtigste Umsatzbringer.

Anna Marie Jarvis setzte sich übrigens aufgrund der Kommerzialisierung des ursprünglichen Gedenktages später sogar für eine Wiederabschaffung des Muttertages ein.

Muttertag international

Der Muttertag wird nicht in allen Ländern am selben Tag gefeiert. Dies hat teilweise rechtliche, religiöse aber auch historische Gründe. In Frankreich geht der Muttertag z.B. auf Napoleon zurück und wird am letzten Sonntag im Mai gefeiert.

Die nächsten Termine

2019: Sonntag, 12. Mai
2020: Sonntag, 10. Mai
2021: Sonntag, 9. Mai
2022: Sonntag, 8. Mai
2023: Sonntag, 14. Mai
2024: Sonntag, 12. Mai
2025: Sonntag, 11. Mai
2026: Sonntag, 10. Mai
2027: Sonntag, 9. Mai

Kein Gesetzlicher Feiertag

Muttertag ist in keinem deutschen Bundesland ein gesetzlicher Feiertag.
Foto: Muttertag / pixel.la/pixella19193