Feiertags.info

Christopher Street Day (CSD)

Christopher Street Day (CSD)Christopher Street Day (CSD)
Datum: jährlich am 28. Juni

Der Christopher Street Day ist ursprünglich ein reiner Gedenktag anlässlich eines Aufstandes Homosexueller gegen die Polizeiwillkür. Er begann am 28. Juni 1969 in der Christopher Street in New York statt und endete in tagelangen Straßenschlachten. Schon 1 Jahr später wurde mit einem "Christopher Street Liberation Day" ein Gedenktag an diesen Aufstand eingeführt, an dem Teile der Bevölkerung mit einem Demonstrationszug daran erinnern.

Heute ist der Tag vor allem ein Feiertag. In Deutschland wurde er 1979 zuerst in Berlin und Bremen veranstaltet. Seitdem folgten nahezu alle größeren Städte im Bundesgebiet, teils jedoch unter anderen Bezeichnungen. In Köln wird diese Veranstaltung z.B. "Cologne Pride" genannte. In Österreich nennt er sich "Regenbogenparade".

Der Ablauf des offiziellen Rahmenprogramms liegt hierbei aus rechtlichen Gründen nah an einer politischen Demonstration mit anschließender Kundgebung. Vielfach rücken aber die Nebenschauplätze ins Rampenlicht, wenn Kundgebungen von Livebands, DJ's oder anderen Künstlern unterstützt werden. Auch werden die Demonstrationszüge gelegentlich zu mehrtägigen Kultur- oder Straßenfesten ausgedehnt.

Foto: Steven Damron